Die Dahlien von Bad Köstritz

Die Dahlie eine Hommage an Bad Köstritz

Bad Köstritz nennt sich die Stadt der «B´s»; Bad, Bier, Blumen und Barockmusik. Sie ist eine lebenswerte Stadt in Thüringen und daher einen Besuch wert, vor allem für Blumenfreunde.

Bad Köstritz hat sich der Dahlie verschrieben. Überall im Ort gibt es Dahlien und selbstverständlich eine Dahlienkönigin. Seit 1810 sind die Dahlien Bestandteil von Bad Köstritz und prägen auch heute das Stadtbild. Eine langjährige Tradition in der Dahlienzucht, fortgeführt bis zum heutigen Tag, lieferte nicht nur eine Vielfalt von Dahliensorten, sondern brachte auch ein umfangreiches Wissen über die ursprünglich aus Mexiko stammende Pflanze. 

Für Dahlienfreunde ein Muss ist der Lehr- und Schaugarten: Dahlienzentrum Bad Köstritz. Weiter besteht ein Rosarium, einen Dahliengarten und zahlreiche schöne Parks zum Spazieren. Bekannt ist Bad Köstritz für das Köstritzer Schwarzbier – eine ideale Ergänzung für Bad Köstritz`s Besucher.

Stadtverwaltung Bad Köstritz
Heinrich-Schütz-Strasse 4
D-07586 Bad Köstritz

+49 36605 881 0
info@stadt-bad-koestritz.de
stadtbadkoestritz.de

Broschüre von Bad Köstritz zum Download;

Herrenhäuser Gärten – Gartenkunst in Hannover

Die Herrenhäuser Gärten sind zwei wunderschöner Parks in Hannover. Einerseits der Grosse Garten in der klassischen, prächtigen, barocken Gartenkunst, andererseits der Berggarten, welcher als botanischer Garten dient.

Auf meiner Märchenreise im November 2022 besuchte ich in Hannover das Wilhelm Busch Museum und nutzte den nächsten Tag für den Besuch der Herrenhäuser Gärten. Mit der Strassenbahn konnte ich bequem anreisen, eine schöne Strecke, vorbei an der Gottfried Leibniz Universität. 

Ich habe mich bis 9 Uhr gedulden und konnte schon von aussen das Schloss Herrenhausen und einige Villen bestaunen. Als erster Tourist konnte ich die Gärten besuchen. Manche Hannoveraner haben Dauerkarten. Im November kann es schön sein, wenn die Nebel aufsteigen oder es am Abend wunderschöne Sonnenuntergänge gibt.

Der große Park steckt voller wunderschöner Statuen, Springbrunnen und kleiner Gärten, die alle zur Pracht des Ortes beitragen. Einige Statuen sind vergoldet. Besonders hat mich der französische Stil beeindruckt. Im Sommer blühen überall Blumen in sorgfältig gepflegten Gärten. Es ist eine wunderschöne Eleganz spürbar. Zu den Gärten gehören Veranstaltungsräume und somit wunderbare Anlässe.

Der Grosse Garten ist ein wunderbarer Ort für Hochzeitsfotos oder vielleicht doch im Berggarten, dem botanischen Garten?

Ein Ausflug dorthin ist wie eine Weltreise. Pflanzen aus der ganzen Welt wachsen dort. Wenn nicht draussen, dann in den Glashäusern. Es gibt ein riesiges Gewächshaus mit Kakteen, Orchideen und vielen weiteren Pflanzen. 

Ich treffe einen Fotografen, Frank. Er hat sich auf Insekten spezialisiert und fotografiert detailversessen kleine Insekten mit einer speziellen Kamera. „Auf der Webseite findest du meine Bilder, es ist mein grosses Hobby.»

www.pen3.de

Ich spaziere weiter durch die Gartenanlage mit ihren Sträuchern, Bäumen und Blumenbeeten.

Ich entdecke das Mausoleums – ein antikes Bauwerk, das über Jahrhunderte im Originalzustand erhalten blieb. Dort liegen Mitglieder des Königshauses von Hannover begraben. 

In den Herrenhäuser Gärten arbeiten über 80 engagierte Gärtner. Sie machen aus den Gärten, ein Traum, der jeden Tag mit Überraschungen aufwartet. Auf ihre Arbeit sind sie stolz, sehen das Ergebnis und die Freude in den Augen der Besucher.

Herrenhäuser Gärten
Herrenhäuser Straße 4
D-30419 Hannover

+49 511 168 34000
herrenhaeuser-gaerten@hannover-stadt.de
hannover.de/Herrenhausen

Öffnungszeiten variieren von Monat zu Monat